Kandidat*innen für den LandesJugendHilfeRat Rheinland-Pfalz

Ich möchte …

selber kandidieren! – Die Kandidaten stehen schon fest!

Damit die Wahlberechtigten auch eine Vorstellung von dir bekommen, brauchen wir noch ein kleines Vorstellungsvideo von dir. Wenn du das aber nicht machen möchtest, ist das auch in Ordnung, dann schick uns einfach ein Bild von dir 🙂

Das fertige Video oder Bild kannst du uns dann entweder per Mail schicken (wenn es zu groß ist, nutze einen Dienst wie z.B. WeTransfer.com oder Firefox-Send) oder am Besten lädst du dein Video in deine Nextcloud hoch und gibst das Video für die Gruppe „ljhr_team“ frei.

Hier ein kleines Tutorial, wie du das ganze angehst und was da alles rein muss:

Tipps für das Video

Inhaltliche Aspekte:

  • Wer bin ich?
  • Was will ich?
  • Warum solltet ihr mich wählen?

Formale Aspekte:

  • Es sollte durch eine zweite Person gefilmt werden oder Stativ genutzt werden
  • Keine Ganzkörperaufnahmen machen
  • Zieht euch der Veranstaltung angemessen anfür das Bewerbervideo anziehen
  • Das Video sollte max. 90 Sekunden dauern
  • Das Video sollte im Querformat aufgenommen werden
  • Versucht klar und deutlich zu sprechen
  • Bereitet euch am besten auf das Video vor und plant es kurz, damit könnt ihr das Video entspannter angehen könnt
  • Das Video sollte ein gängiges Format haben (mp4 am besten)

Umgebung:

  • Wählt einen neutralen Hintergrund
  • Sucht euch einen ruhigen Ort für die Aufnahme
  • Achtet auf die Beleuchtung bevor ihr euer Video aufnehmt

Tipps:

  • Bitte nicht in das Bild zoomen und auf die Schärfe achten
  • Beim Handy im besten Fall in den Flugmodus gehen für die Aufnahme, so könnt ihr störende Anrufe oder Nachrichten vermeiden
  • Bitte verzichtet auf übertriebene Übergänge oder Effekte
  • Versucht ‚ähmmms‘ und ‚ähhs‘ zu vermeiden
  • Bleibt authentisch und versucht nicht (zu) nervös zu sein
  • Schaut in die Kamera während ihr das Video aufnehmt
  • Testet am besten eure Technik bevor ihr die Aufnahme startet
  • Versucht euch während des Videos nicht zuviel zu bewegen
  • Kein Musik oder Ähnliches in den Hintergrund legen

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, aber prinzipiell Interesse hast, kannst du uns auch gerne anrufen

Festnetz: Marion Moos (06131/24041-17), Eva Stengel (06131/24041-30)

oder uns per Mail (info@ljhr-rlp.de) anschreiben.

sehen wer sich zur Wahl aufstellen lässt!

André Jean-Pierre Römer

Ich bin 14 Jahre alt.

Ich lebe seit 2016 in der Einrichtung Heilpädagogium Schillerhain in der Gruppe in Kirchheimbolanden.

 

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich kann gut mit anderen Kindern und Jugendlichen reden. Ich engagiere mich schon im Kinder und Jugend Rat in meiner Einrichtung und setze mich für Ihre Anliegen ein.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
gerne mit Kindern zusammen arbeiten möchte und mich für sie einsetzen möchte.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Für die Wünsche und die Anliegen der Kinder und Jugendlichen.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich bringe neuen Ideen ein.Ich spreche Themen an, die für die Kindern und Jugendlichen wichtig sind. Für Veränderungen übernehme ich auch gerne Aufgaben.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit euch!

Damian Trierweiler

Ich bin 15 Jahre alt.

Ich lebe seit einem dreiviertel Jahr in der Einrichtung Haus Bergfried in Bausendorf.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich habe eigentlich immer ein offenes Ohr für Andere und versuche alle Anliegen und Interessen die zu mir gelangen zu vertreten.
Ich möchte anderen gerne helfen und dir/euch die Wohnsituation so angenehm wie möglich machen.
Außerdem liegt mir sehr viel daran, dass man nicht als „Heimkind“, mit all den negativen Vorurteilen, abgestempelt wird.
Natürlich sind mir andere Theman auch sehr wichtig, aber bei diesem habe ich einfach schon viel zu oft davon gehört, dass das „Heimkindern“ passiert.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
… etwas bewirken möchte. Klar, ich kann beispielsweise in meiner Einrichtung etwas bewirken, aber ich möchte allen Kindern und Jugendlichen in Jugendhilfeeinrichtungen (oder auch Wohngruppen) etwas Gutes tun und sie unterstützen.
Ich selber habe zum Beispiel auch schon viel mit dem Thema Mobbing und „dumme Sprüche“(zu den verschiedensten Themen) zu tun gehabt und möchte das anderen ersparen.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Wie schon oben erwähnt, möchte ich mich dafür einsetzen, dass man nicht als „Heimkind“ abgestempelt wird.
Außerdem möchte ich, dass es keine Diskriminierung und keine Vorurteile zu dem Begriff „Heimkind“ mehr gibt, da viele Leute dieses Wort heute noch mit negativen Aspekten assoziieren.

Außerdem höre ich mich auch um, stelle Fragen und setze mich für deine/eure Probleme ein.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich kann gut zuhören, über ein mögliches Problem nachdenken, und zu diesem eine Lösung finden. (So fern es im Bereich des Möglichen liegt.)
Außerdem bin ich sehr engagiert und setze mich generell für meine Mitmenschen ein.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich freue mich sehr, auf die Zusammenarbeit mit dir/euch.

Emma Gladel

Ich bin 18 Jahre alt.

Ich lebe seit dem 08.07.2018 in der Einrichtung Haus auf dem Wehrborn in Trier.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich bin ein kreativer Mensch, der sich gerne andere Kulturen und Sprachen anschaut. Ich bin für sehr vieles offen und versuche Menschen mit allem was ich bieten kann zu helfen damit es ihnen besser geht. Ich habe immer ein offenes Ohr und möchte später im medizinischen Bereich arbeiten. Auch engagiere ich mich für das Heim in dem ich lebe mit meinem Amt als Heimsprecherin. Ich trete gerne in Kontakt mit meinen Mitmenschen und scheue mich nicht davor meine Meinung oder Kritik konstruktiv dazulegen. Allgemein bin ich ein ruhiger und weitestgehend unparteiischer Mensch was ein unvoreingenommens Gespräch ermöglicht.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
mich auf Bundes-/Landesebene für uns Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsene einsetzen möchte, um das Leben im Heim so angenehm wie möglich zu machen. Ich wohne zwar „erst“ seit zwei Jahren im Heim, weiß aber auch, wie schwer es oft sein kann und auf welches Unverständnis man nach außen hin manchmal stößt. Dies bestärkt mich in meinem Wunsch als Teil des Jugendhilferats sowohl intern als auch extern zu helfen, zu unterstützen aber in erster Linie auch was zu ändern.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Ich möchte mich für die Rechte von uns Kindern/Jugendlichen/jungen Erwachsenen einsetzen, aber auch das Verständnis untereinander stärken. Sei es in Form von gewünschter Privatsphäre, einem stärkeren Vertrauensverhältnis oder bei der Unterstützung der LGBTQ+ (welcher ich angehöre), wo man oft noch auf Ablehnung und Unverständnis stößt.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Da ich gerne in Kontakt trete und bei Diskussionen konstruktive Argumente beitrage, läge mein Beitrag in der Umsetzung ausgearbeiteter Wünsche und Forderungen an das Jugendamt, die Einrichtung oder die Betreuer/innen. Auch würde ich bei der Ausarbeitung natürlich gerne tatenkräftig unterstützen!

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Es ist mir sehr wichtig, dass jeder Mensch, der frisch in eine Einrichtung zieht oder auch schon länger da ist, die selben Chancen bekommen soll. Es ist für uns alle wichtig wahrgenommen zu werden und als der Mensch zu leben, der wir sind und sein möchten. Niemand sollte das Recht haben uns einen Riegel vorzuschieben oder unsere Möglichkeiten und unser Potential einzuschränken, weil wir „Heimkinder“ sind. Nicht jeder ist freiwillig da wo er/sie jetzt steht und niemand hat sich seine Vergangenheit ausgesucht. Deshalb sollte es die wichtigste Priorität sein, uns die Möglichkeiten bieten zu können, sofern es im Bereich des Möglichen ist, die auch andere Kinder haben die noch zu Hause wohnen. Man darf uns nicht das Gefühl geben, dass wir nicht weniger das selbe erfüllte Leben haben können was andere haben. Ja, wir leben im Heim, aber wir sind wie jedes andere Kind auch, nur das wir das eine oder andere Päckchen mehr zu tragen haben.

Jeremy Link

Ich bin 17 Jahre alt.

Ich lebe seit 2013 in der Einrichtung Seraphisches Liebeswerk in der Gruppe Koblenz-Arenberg.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich bin hilfsbereit kann gut zuhören und auch gut reden.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich..
mich um eure Wünsche kümmern möchte, weil ich etwas verändern möchte und dabei sein möchte.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Für die Wünsche der Kinder und Jugendlichen.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich kann zuhören, Ideen reinbringen und auch frei reden.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Karn Born

Ich bin 19 Jahre alt.

Ich lebe seit 2014, seit dem ich 13 Jahre bin in der Einrichtung Kinder- und Jugendhilfe Arenberg (Seraphisches Liebeswerk) in der Gruppe Vallendar.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich habe mich für viele Themen in meiner Einrichtung eingesetzt. So war ich beispielsweise jahrelang Mitglied in dem internen „Arbeitskreis Kinderrechte“. Weiterhin war ich bei der Gestaltung eines gruppenübergreifenden Beschwerdeverfahrens beteiligt und dort Beisitzer im „Arbeitskreis Beschwerde“. Ich habe einen eigenen Arbeitskreis aufgebaut, den sogenannten „Arbeitskreis Gruppensprecher“. Zusätzlich habe ich einige Workshops mit geplant und organisiert, wurde mehrmals zum Gruppensprecher gewählt und habe in meiner Einrichtung Angebote und Projekte geplant und durchgeführt.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
mich für die Interessen und Themen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Einrichtungen einsetzen möchte. Es ist mir wichtig, dass das Leben in der Einrichtung und in der Wohngruppe harmonisch funktioniert und das sich jeder mit seinem Schicksal (weg von Zuhause und Unterbringung in einer Einrichtung) einigermaßen und positiv zurechtfinden kann.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Ich habe viele Ideen und bin voller Tatendrang für Veränderungen, so zum Beispiel die Abgaberegelung 75/25%, die Möglichkeiten für mehr Beteiligung in der Einrichtung (Partizipation) und die Öffentlichkeitsarbeit (welchen Ruf genießt ein Kinderheim im näheren Umfeld?). Dies sind nur ein paar Beispiele 😉

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich versuche stets ein offenes Ohr für Anliegen, Probleme und Sorgen zu haben. Es ist mir wichtig, dass ich mich als „Sprachrohr und Übersetzer“ sehe für die, die betroffen sind oder sich nicht trauen. Ich möchte mit den betroffenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gemeinsam ihr Leben gestalten und verbessern. Mein Statement ist mir wichtig und dieses lautet: „Okay, ich hatte bis jetzt ein hartes Leben gehabt und habe wenig geschenkt bekommen! Mit dem Umzug in ein Kinderheim habe ich einen harten Schicksalsschlag erlebt, aber ich bin stolz und dankbar, …
…auf die Einrichtung in der ich lebe,
…auf die Menschen die meinen Weg begleiten und für die ich wichtig bin,
…darauf, dass ich bis jetzt so viel geschafft habe!
Dieses Statement versuche ich zu vermitteln und dafür mache ich alles Mögliche.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich bestimme nicht, sondern trage eure Anliegen, Interessen und Wünsche vor.
Ich ordne nicht an, sondern gestalte mit.
Ich delegiere nicht, sondern bin mit dabei und mache mit.
Ich lasse nicht über mein Leben entscheiden, sondern entscheide mit.

Wenn auch euch diese Aspekte wichtig sind, dann gebt mir eine Chance. Nun seid ihr dran! Ihr entscheidet.

Kristina Dirdova

Ich bin 13 Jahre alt.

Ich lebe seit 2 Jahren in der Einrichtung Ev. Jugendhof Martin Luther King in Traben-Trarbach/Wolf

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich mag keinen Streit und möchte friedlich mit anderen Menschen auskommen. Ich höre gerne Menschen zu und habe für alles ein offenes Ohr. So kommt es oft vor, dass ich dabei unterstütze Streit zu schlichten, zu vermitteln und andere Kinder zu motivieren, gut miteinander auszukommen. Ich bin zu jedem nett, der auch nett zu mir ist.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil…
es mir Spaß macht, mit anderen über verschiedene Themen zu sprechen. Dabei ist es mir sowohl wichtig, die Anliegen anderer Kinder und Jugendlicher zu vertreten, als auch meine eigene Meinung offen zu äußern. Mein Einsatz gilt der Fairness.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
– Für die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen.
– Dass unsere Anliegen und Interessen ernst genommen und berücksichtigt werden.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
– Ich bringe gerne Themen mit ein.
– Ich möchte gemeinsam nach Lösungen und Wegen suchen und möchte nicht bevormundet und fremdbestimmt werden.
– Ich möchte mich dafür einsetzen, dass sich die Kinder in der stationären Jugendhilfe den Umständen entsprechend wohl fühlen.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Mein Motto: Gemeinsam können wir viel bewegen und erreichen. Packen wir es an.

Nico Albert

Ich bin 15 Jahre alt.

Ich lebe seit 1 1/2 Jahren in der Einrichtung Hpwg Arzheim.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich bin kreativ und offen für Neues.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
mich gerne für andere einsetze und ihnen helfen will

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Für alle Interessen der Wohngruppen

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Alles für das ich mich interessiere wie zum Beispiel verschiedene Themen zum Beispiel Thema Schule allgemein und die Interessen von euch.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich will euch gerne helfen wenn es euch wichtig könnt ihr mich gerne wählen

Nikita de Jong

Ich bin 16 Jahre alt.

Ich lebe seit 2 1/2 Jahren in der Einrichtung Bergfried Jugendhilfe gmbh in Wittlich.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
…das ich mich gerne für andere einsetze und auch gut zuhöre. Ich diskutiere auch gerne und will immer eine Diskussion gewinnen ( ich versuche es).

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
…gerne mit anderen dazu beitragen will das wir Jugendliche belastet und mehr verstanden werden von den Erwachsenen und das man sich Unseren Ideen und Probleme anhört. Es ist mir wichtig das jeder seine Problem den Erwachsenen erzählen kann und wenn es man es nicht selber kann das über anderen und es nicht schlimm wenn man es nicht alleine kann dafür braucht man viel Mut das hat nicht jeder.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Ich möchte mich dafür einsetzen das wir Jugendlichen mehr Verständnis von den Erwachsenen bekommen und das wir auch wenn wir es brauchen unsere eigene Zeit haben wo wir für uns alleine sein können und nicht das die Erzieher dann immer kommen und fragen ob wir unsere Sachen schon erledigt habe.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich kann gut diskutieren und ich würde gerne mit dem Erwachsenen über uns Jugendlichen diskutieren und sehen ob wir die gleichen Ansichten haben.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich hoffe ich könnt mein deutsch verstehen wenn nicht tut es mir leid.

Sebastian Wodarz

Ich bin 15 Jahre alt.

Ich lebe seit 4 Jahren in der Einrichtung: Jugendhof Martin Luther King in Traben-Trarbach

 

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich bin ein sehr offener Mensch mit 2 guten Ohren, der sich für die unterschiedlichsten Themen interessiert ( z.B. Politik, Klima ) aber auch Themen die uns im Alltag begegnen, wie Ausgrenzung und vieles mehr.
Ich beschäftige mich sehr gerne mit Sport, Tieren und Freie Soziale Hilfe.
Und was auch wichtig sein könnte ist, dass ich schon sehr viel Erfahrung in den unterschiedlichsten Jugendeinrichtungen gemacht habe.
Außerdem habe ich durch meine vielen Erfahrung viele Ressourcen entdeckt, die mir aber auch anderen helfen können.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
Um es in einem Satz zu sagen: Ich möchte gemeinsam mit anderen Jugendlichen was erreichen und Probleme beseitigen.

Und nun etwas genauer: Ich kann mich sehr gut in andere Leute hinein versetzten (was mich auch oft traurig machen kann).
Ich merke, wenn es nicht fair zu geht und möchte dies mit Hilfe Anderer ändern. Außerdem sehe ich leider wie viele Kinder und Jugendliche gemobbt oder ausgenutzt werden.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
– Freiraum für Kinder und Jugendliche
– Das man als “ Heimkind “ das gleiche Recht auf Jobs und andere Vorstellungen hat
– Das Kinder und Jugendliche nicht wegen ihrer Religion, Herkunft, Sexualitäten, noch Aussehens oder sonst was ausgeschlossen bzw. benachteiligt werden
– Das jeder die Chance hat ein Heim als ihr Zuhause anzusehen

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ideen zu äußern und Verbesserungen anzunehmen. Aber auch sich mit Personen z.B. dem Jugendamt in Verbindung setzten und zuversuchen aktuelle Lagen zu thematisieren sofern es möglich ist.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich freue mich riesig mit euch in Kontakt zu kommen und gemeinsam was zu erreichen.

Tobias Kerbeck

Ich bin 18 Jahre alt.

Ich lebe seit dem 02.03.2019 in der Einrichtung CJD Neustadt Haus im Tal in der Gruppe Lambrecht.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich arbeite in dem Bereich der Jugendarbeit schon seit 5 Jahren aktiv. Außerdem engagiere ich mich ehrenamtlich im Roten Kreuz.

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
… es sehr wichtig finde, das Jugendliche und Kinder, die in der Stationären Jugendhilfe leben, keinen Stempel abbekommen, sondern als ganz normale Menschen angesehen werden. Aber auch weil ich mich für die Rechte von Kinder und Jugendlichen in der Jugendhilfe einsetzen möchte.

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Ein großes Thema für das ich mich einsetzen möchte ist das Thema Heranziehung der Kosten, da ich dieses altmodisch und ungerecht finde.

Zwei Themen, die mir auch am Herzen liegen sind zum einen die Internetanbindung der einzelnen Einrichtungen, gerade auch jetzt in Hinsicht auf Corona und zum anderen, das die Jugendhilfe für die Jugendliche, die in ihr leben transparent wird.

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich kann gut organisieren und setze mich auch dahinter, was ich mir vornehme. Dies ist gerade wichtig, um meine Ziele im Landesjugendhilferat zu erreichen.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich würde mich sehr über DEINE Stimme freuen. Ich werde auch versuchen, mich für all die Themen einzusetzen, welche du in den Landesjugendhilferat gibst. Denn jeder der in der Jugendhilfe lebt, ist eine wichtiger Mensch und hat das Recht gehört zu werden.

Vielen Dank, dass du meinen Steckbrief gelesen hast.

Vanessa Lehnhardt

Ich bin 20 Jahre alt.

Ich lebe seit Februar 2020 in der Berg Fried GMBH in Wittlich.

Über mich als Person solltet ihr folgendes wissen:
Ich bin nett witzig und hilfsbereit hab immer ein offenes Ohr . 🙂

Ich kandidiere für den Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz, weil ich…
Ich etwas verbessern möchte . 🙂

Dafür möchte ich mich einsetzen:
Für die Kostenheranzieung. Vorurteile. Für WLAN in jeder Gruppe 🙂 Die Gemeinschaft in der Gruppe usw…

Das kann ich im Landesjugendhilferat Rheinland-Pfalz beitragen:
Ich setzte mich für jedes Thema ein.

Das ist mir noch wichtig zu sagen:
Ich mache das nicht nur für mich sondern für uns alle die in so Gruppen Heimen leben ! 😊✌

Einverständnis für die Kandidierenden

Das Einverständnis sollte von den Gewählten bis zum zweiten Treffen des LJHR ausgefüllt werden.

Save the date für Kandidat*innen:

Vortreffen zum Bundesnetzwerktreffen 2021: 03.10.2020, 12 Uhr

Es treffen sich die Vertretungsgremien der Bewohner*innen stationärer Einrichtungen der Jugendhilfe der Bundesländer zum Austausch.

Veranstalter ist der Landesheimrat Hessen.

Das Treffen wird als Zoom-Meeting durchgeführt.